Black Jackpot beim Casino

Seit dem Jahr 2000 wurden insgesamt mehr als 800.000 Euro aus Steuergeldern von der Stadt Innsbruck in einem Fonds gelegt, aus dem sich Stadt und Casino Innsbruck gemeinsam bedienen können.

Seit seiner Einrichtung im Jahr 2000 gab es nie einen Beschluss darüber, wer die Stadt in im Gremium vertreten soll, das die Mittel vergibt. Es gab auch nie einen Bericht darüber, was mit dem Geld passiert ist.

Die Bürgermeisterin behauptete in einer Anfragebeantwortung von uns Grünen, es habe niemals Rechenschaftsberichte gegeben. Im Büro der Bürgermeisterin verwies man uns auf den Tourismusverband, an den den größte Teil des Geldes aus dem Casino Werbefonds geht. Dort schickte man uns wieder zurück an die Stadt, und beim Casino war man zwar so freundlich, zu bestätigen dass Rudi Federspiel mehrmals jährlich berichten muss, wie er dieses Geld verwendet, wann beschlossen wurde dass das Geld an Federspiel geht und wie es zu verwenden ist, konnte man uns leider nicht mitteilen. Ob es vielleicht wegen des VP-Landtagsabgeordneten und FL-Gemeinderates Federspiel keine Berichte geben kann, was mit dem Geld passiert? Ein Schelm, wer Böses denkt...

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

vielen dank für...
vielen dank für deine e-mail, habe den herrn böschel...
passwort - 27. Aug, 10:30
hi
blogspot ist viel intuitiver und bietet viel mehr features....
gebi - 26. Aug, 12:41
warum
hast Du die Plattform gewechsel? Welche Vorteile hat...
wome - 17. Aug, 23:16
haha
und wie schauts aus??? hab ne mail gesendet, hoff es...
passwort - 15. Aug, 00:39
Ich bin übersiedelt
Ich bin von der Twoday-Plattform mit meinem Blog auf...
gebi - 12. Aug, 15:02

RSS Box

Suche

 

Status

Online seit 4226 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 13. Dez, 13:28

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Antifa
BFT
Bildung
Der Klo-Blog
Die FPÖ
Die Grünen
Die ÖVP
Die SPÖ
Europa
Gebi Mair in den Medien 2008
Georgien
Jugend
Korruption
Mali 2008
Moskau 2007
Rassismus
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren