Der Klo-Blog

Mittwoch, 5. Dezember 2007

Zur vollsten Zufriedenheit...

Bei der Toilette am Landestheatervorplatz tut sich etwas. Im Gemeinderat hatte ich beantragt, die Toilette gratis zugänglich zu machen. Mein Antrag war mit der Begründung abgelehnt worden, das Klo dort sei wieder frei benützbar. Nach Recherchen stellte sich jedoch heraus, dass Vizebürgermeister Christoph Platzgummer und Stadträtin Christine Oppitz-Plörer einfach gelogen hatten:


Sehr geehrter GR Mair,

Ihre Anfrage betreffend Toilette Landestheater Vorplatz darf ich wie folgt beantworten: Das Drehkreuz beim WC unter dem Pavillon bleibt bestehen, allerdings gilt folgende Regelung derzeit:

Täglich bis 18.00 Uhr ist beim Drehkreuz für die Benützung des WCs ein Entgelt von € 0,50 zu bezahlen oder eine Münze, die die Gäste des Cafes im Erdgeschoß erhalten, einzuwerfen.

Ab 18.00 Uhr ist die WC-Benützung entgeltfrei. Darüberhinaus hat sich der Pächter des Pavillons bereit erklärt, bei größeren Veranstaltungen am Landestheatervorplatz das WC nach Absprache ebenfalls entgeltfrei zur Verfügung zu stellen.

Die WC-Benützung gegen Entgelt war deshalb erforderlich, weil die Busfahrer ihre Reisenden beim Parken auf dem Busparkplatz Kaiserjägerstraße auf die kostenfreie Benützung des WCs beim Pavillon aufmerksam gemacht haben. Es entstand dann eine kaum zu bewältigende Warteschlange vor diesem WC, obwohl beim Busparkplatz ebenfalls ein betreutes WC zur Verfügung stand, allerdings kostenpflichtig mit € 0,50.

Die jetzige Regelung funktioniert zur Zufriedenheit aller Benutzer und hat sich in dieser Form bestens bewährt.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Christian Karl
Geschäftsführer IISG
Innsbrucker Immobilien GmbH & Co KEG
Innsbrucker Immobilien Service GmbH


Nach einem Artikel im Stadtblatt sagten sowohl Oppitz-Plörer wie auch Platzgummer zu, sich noch einmal um die Angelegenheit zu kümmern...

Dienstag, 8. Mai 2007

Zahlen diese kleine Gebühr gerne...

Innsbruck, 3. Mai 2007

Innsbruck Information und Reservierung GmbH

Herrn Gemeinderat Gebi Mair

Betrifft: WC-Gebühren am Busparkplatz

Sehr geehrter Herr Gemeinderat Mair,

Vielen Dank für Ihre E-Mail vom 2. Mai 2007, in der Sie die WC-Gebühren der Toilette des Landestheatervorplatzes bzw. des Busparkplatzes angesprochen haben. Ich darf zu letzterer gerne Stellung beziehen:

Die Innsbruck Information und Reservierung GmbH hat gemeinsam mit dem Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer den Busparkplatz am Hofgarten von der Stadtgemeinde Innsbruck gepachtet, mit der Auflage, dort unter anderem eine neue WC-Anlage zu errichten. Um diese ständig in einem sauberen und geruchsfreien Zustand zu halten ist eine permanente personelle Betreuung unumgänglich. Dies - so glauben wir - gelingt uns ausgezeichnet und wir bekommen sehr viel Lob von Gästen bzw. Chaffeuren, die uns mitteilen, dass dies die sauberste WC-Anlage sei, die sie auf ihrer bisherigen Ausflugsfahrt benutzt haben.

Daher sind Gäste sowie auch Einheimische gerne bereit, eine kleine Gebühr zu entrichten. Selbstverständlich dürfen Kinder und Behinderte (eigenes Behinderten-WC) die Toilettenanlage gratis benutzen.

Zur Kostenaufstellung sei gesagt, dass die Nettoeinnahmen von ca. EURO 35.000 (dies entspricht ca. 85.000 WC-Benützern) nur zum Teil dazu beitragen, die Kosten für Personal (1 1/2 Mitarbeiter pro Jahr), Betriebskosten (Reinigungsmaterial, Strom usw.) und die anteilsmäßigen Investitionskosten abzudecken.

Ich selbst darf von einer Gratisbenützung der WC-Analge am Busparkplatz - selbst bei entsprechendem Zuschuss - abraten, da sich zum einen Gäste wie Einheimische daran gewöhnt haben und dies gerne in Kauf nehmen, zum anderen inzwischen zumindest in Mitteleuropa eine Vergebührung von Toilettenanlagen durchaus als üblich bezeichnet werden kann.

In der Hoffnung, Ihnen mit diesen Erklärungen den Grund der WC-Gebühr gerechtfertigt zu aheb, verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen

Innsbruck Information und Reservierung GmbH

Geschäftsführer

Montag, 30. April 2007

Die städtische Rechtfertigung für die Klo-Gebühr am Landestheatervorplatz

Sehr geehrter Herr Gemeinderat Mair,


Ihre Anfrage nach der kostenpflichtigen WC-Anlage im Pavillon Rennweg darf ich wie folgt beantworten:

In dem mit Herrn XXXXXX abgeschlossenen Pachtvertrag über die Führung des Cafe-Restaurant-Betriebes im Pavillon wurde auch vereinbart, dass der Pächter die um UG befindliche öffentliche WC-Anlage mitzubetreuen hat. Dies war sehr sinnvoll, da wir uns erwarten konnten, dass der Wirt des Cafe-Restaurants schon
dafür sorgen wird, dass das WC, das auch seine Gäste aufsuchen, ordentlich betreut und gereinigt wird. Dies veranlasst der Pächter tatsächlich und ordnungsgemäß.

Allerdings mussten wir feststellen, dass dieses WC von Damen und Herren, die aus den Bussen beim nahegelegenen Busparkplatz Kaiserjägerstraße/ Hofgarten ausgestiegen sind, übermäßig aufgesucht wird.

Beim Busparkplatz Kaiserjägerstraße/Hofgarten ist ebenfalls ein WC, das ebenso wie das WC im Pavillon ständig betreut wird und sehr sauber ist, dessen Besuch allerdings € 0,50 kostet. Die Busfahrer empfahlen bisher ihren mitfahrenden Gästen das WC im Pavillon, da dieses gegenüber dem WC am Busparkplatz kostenfrei
war.

Aufgrund dieses zeitweisen enormen Besucherandranges und der damit verbundenen Warteschlange vor dem WC haben wir dem Pächter die Einhebung des gleichen Entgeltes erlaubt, auch um diesem erhöhten Reinigungsaufwand Rechnung zu tragen.

Seit der Einhebung dieser "Gebühr" von € 0,50 ist es zu keinen diesbezüglichen Beanstandungen mehr gekommen und die WC-Besucher bezahlen dieses kleine Entgelt gerne, weil sie ein sauberes und gepflegtes WC mit Papier und Seife ausgestattet, erwarten können.

Im Cafe und Restaurant gibt es für die Gäste Gratis-WC-Münzen.

Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Innsbrucker Immobilien Service GmbH
Dr. Christian Karl
Geschäftsführer


Also ich bezahle "dieses kleine Entgelt" nicht gerne, aber die Stadt wird schon wissen, was gut für mich ist...

Freitag, 20. April 2007

Nicht nur, dass es was kostet...

Der Grüne Gemeinderat Gebi Mair in der Toilettenanlage am Landestheatervorplatz in Innsbruck, 2007
Gebi Mair vor dem Schranken im Klo am Landestheatervorplatz.

Nicht nur, dass das städtische Klo am Landestheatervorplatz (unter Pavillon) 50 Cent kostet, die Anlage ist auch noch so gebaut, dass man mit einem Kinderwagen niemals durchkommt. Sehr klug für eine Anlage gleich neben dem Spielplatz im Hofgarten...

Donnerstag, 12. April 2007

Der Klo-Blog

Hiermit starte ich eine neue Kategorie im Blog, und sie nennt sich: Der Klo-Blog. Wenig überraschend beschäftigt sie sich mit Klos und ihrem Zustand.

Allgemein wird öffentlichen Toiletten zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt, dienen sie doch eigentlich der Bedürfnisbefriedigung im öffentlichen Raum jeder Art, und das verdient schon ein bisschen Aufmerksamkeit. Naja, mal sehen was draus wird.

Heute jedenfalls
Das öffentliche Klo am Landestheatervorplatz in Innsbruck,

In einer Anfragebeantwortung im Gemeinderat hatte Vizebürgermeister Eugen Sprenger erklärt, die öffentlichen Toiletten in Innsbruck seien gratis, mit Ausnahme der Anlage im Stadtpark. Und was höre ich heute? Im Klo am Landestheatervorplatz, immerhin auch ein städtisches Klo werden fleißig 50 Cent kassiert. Kommissarin Klothilde macht sich auf den Weg und berichtet, sobald es Neues gibt...

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

vielen dank für...
vielen dank für deine e-mail, habe den herrn böschel...
passwort - 27. Aug, 10:30
hi
blogspot ist viel intuitiver und bietet viel mehr features....
gebi - 26. Aug, 12:41
warum
hast Du die Plattform gewechsel? Welche Vorteile hat...
wome - 17. Aug, 23:16
haha
und wie schauts aus??? hab ne mail gesendet, hoff es...
passwort - 15. Aug, 00:39
Ich bin übersiedelt
Ich bin von der Twoday-Plattform mit meinem Blog auf...
gebi - 12. Aug, 15:02

RSS Box

Ich bin übersiedelt
Ich bin von der Twoday-Plattform mit meinem Blog auf...
gebi - 12. Aug, 15:01

Suche

 

Status

Online seit 3958 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 13. Dez, 13:28

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


Antifa
BFT
Bildung
Der Klo-Blog
Die FPÖ
Die Grünen
Die ÖVP
Die SPÖ
Europa
Gebi Mair in den Medien 2008
Georgien
Jugend
Korruption
Mali 2008
Moskau 2007
Rassismus
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren