Die SPÖ

Mittwoch, 4. Juni 2008

Dem Herwig dienen. Aber flott!



Mehr E-Cards unter http://www.gruenekurve.at

Sonntag, 11. Mai 2008

Und wieder...

...kam in meine Mailbox etwas Lustiges:

Montag, 28. April 2008

SPÖ rollt über die Menschen drüber

Die Tiroler SPÖ will im Wahlkampf offenbar demonstrieren, wie sie über die Menschen drüber rollt. Motorräder im Luftsanierungsgebiet, genau das hat es noch gebraucht.

Wer's nicht glaubt kann sich das traurige Schauspiel hier selbst anschauen:

http://www.spoe-tirol.at/mediaarchiv//1/media/DSC_7153_gschwentner_team.jpg

Komplett übrigens nur mit Rechtschreibfehler:

Donnerstag, 6. März 2008

"Das übliche Gesudere" der SPÖ

so nennt Alfred Gusenbauer Konferenzen mit seinen Parteimitgliedern...

Dienstag, 27. März 2007

SPÖ blinkt rechts

Die SPÖ will ÖVP und FPÖ in Tirol offenbar rechts überholen. Anders ist die Initiative von SP-Nationalrat Erwin Niederwieser zur Abschaffung der Menschenrechte nicht zu verstehen.

Das hat Niederwieser selbst dazu erklärt:

Mögen viele Gemeinden dem Beispiel von Volders folgen
Niederwieser erfreut über erste Unterstützung der Sicherheitspetition

16.03.2007

SPÖ-Nationalrat Erwin Niederwieser freut sich über eine erste Unterstützungserklärung für die am Mittwoch vorgestellte Petition an den Nationalrat „Für rasche und wirksame Maßnahmen gegen die Drogenszene und für die Sicherheit“ durch eine Gemeindevertretung. Die Petition geht auf eine Initiative des Thaurer Vizebürgermeisters Romed Giner zurück.

„Gestern hat der Gemeinderat von Volders die Petition mit den Stimmen aller Fraktionen einstimmig beschlossen. Das freut mich sehr, für mich handelt es sich bei der Petition nämlich um eine überparteiliche Initiative, die abseits des Parteienstreits von möglichst allen Gruppen in der Bevölkerung getragen werden soll. Bis die Petition im Parlament eingebracht wird, hoffen wir, dass noch viele weitere Gemeinden dem Volderer Beispiel folgen werden,“ so Niederwieser abschließend.



Und hier der Text, über den sich die SPÖ freut und wie er vom Thaurer Gemeinderat (mit SP-Bürgermeister) nur wenige Tage nach dem Beschluss von Volders beschlossen worden ist:

*Petition an das Nationalratspräsidium der Republik Österreich und das Präsidium des Tiroler Landtages!
Ersuchen an den Landeshauptmann und die Landesregierung von Tirol, diese Petition politisch zu unterstützen.*

Mit Sorge nehmen wir als Nachbargemeinde von Innsbruck Entwicklungen mit nordafrikanischen Asylwerbern und Illegalen wahr. Hier hat sich offensichtlich eine Szene entwickelt, die immer wieder mit Drogen, Strassenraub und Messerstechereien in Verbindung gebracht wird. So wurde auch Jugendlichen aus unserem Dorf am Schulweg zu Innsbrucker Schulen, Drogen angeboten. Auch im Nachtleben scheinen diese Kriminellen eine nicht unbedeutende Rolle zu spielen. Wie der Polizeichef von Innsbruck (Tiroler Tageszeitung, Feber 07) und Oberstaatsanwalt Dr. Eckart Rainer
(Tiroler Tageszeitung, Feber 07) betonen, reichen offensichtlich die
bestehenden Gesetze zur Abschreckung nicht aus.

Als demokratische Verantwortungsträger der Gemeinde Thaur ersuchen wir Sie, nicht solange zuzuwarten, bis die Europäische Union irgendetwas macht, sondern beim Gesetzgeber Gesetze einzufordern, die der Polizei entsprechende Möglichkeiten bieten, dem Problem der kriminellen Zuwanderer Herr zu werden.

Uns ist klar, dass damit auch derzeit gültige 50 Jahre alte Menschenrechte betroffen sein können. Deren Anpassung ist angesichts globaler Veränderungen und des stark steigenden Missbrauchs von "Zuwanderern" (z.B. organisierte Kriminalität mit Strafunmündigen) möglicherweise notwendig. Nicht die Täter, sondern die hier lebende Bevölkerung sollte im Zentrum des Interesses stehen. Das Verfahren soll deshalb nicht nur für den Verdächtigen, sondern auch für den Staat (als Rechtsvertreter der Bevölkerung) fair sein.

Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass nicht zuletzt durch das
Verhalten dieser "kriminellen Szene" leider auch jene Zuwanderer in
Misskredit geraten, die berechtigt auf den Schutz durch die
Menschenrechte hoffen dürfen.

Deshalb, Herr Landeshauptmann/Landesregierung sprechen Sie mit den Verantwortlichen der Parteien und den Mitgliedern des Nationalrats, um hier Veränderungen zu erreichen. Wir zählen auf Sie!

der Gemeinderat von Thaur am 21. 03. 07


Die SPÖ für die Abschaffung der Menschenrechte - na bumm.

Montag, 5. Februar 2007

E-Mail in die Zukunft

Du hast bei dieser Wahl SPÖ gewählt? Und du bereust es? Oder du hast FreundInnen, die SPÖ gewählt haben, und sich geschworen haben, nie wieder auf die Versprechungen der SPÖ hineinzufallen? Dann schick dir doch ein E-Mail in die Zukunft und lass dich vor der nächsten Wahl daran erinnern:

http://wien.gruene.at/ich_bereue/

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

vielen dank für...
vielen dank für deine e-mail, habe den herrn böschel...
passwort - 27. Aug, 10:30
hi
blogspot ist viel intuitiver und bietet viel mehr features....
gebi - 26. Aug, 12:41
warum
hast Du die Plattform gewechsel? Welche Vorteile hat...
wome - 17. Aug, 23:16
haha
und wie schauts aus??? hab ne mail gesendet, hoff es...
passwort - 15. Aug, 00:39
Ich bin übersiedelt
Ich bin von der Twoday-Plattform mit meinem Blog auf...
gebi - 12. Aug, 15:02

RSS Box

Ich bin übersiedelt
Ich bin von der Twoday-Plattform mit meinem Blog auf...
gebi - 12. Aug, 15:01

Suche

 

Status

Online seit 4015 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 13. Dez, 13:28

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


Antifa
BFT
Bildung
Der Klo-Blog
Die FPÖ
Die Grünen
Die ÖVP
Die SPÖ
Europa
Gebi Mair in den Medien 2008
Georgien
Jugend
Korruption
Mali 2008
Moskau 2007
Rassismus
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren